31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine berühmten 95 Thesen wider den Missbrauch des Ablasses. Das Reformationsjubiläum 2017 gilt daher – anders als alle Luther- und Reformationsjubiläen bisher – als gesetzlicher Feiertag.

Kreisheimatpflegerin Leonore Böhm stiftete aus diesem Anlass einen von 95 extra gezüchteten „Martin-Luther-Apfelbäumen“. Dieser wurde letzten Mittwoch im Beisein von Bürgermeister Edgar Knobloch, Pfarrer Bernhard Müller, Pfarrer Dr. Andre Fischer und den Eheleuten Böhm feierlich gepflanzt.