Im Zeitraum Winter 2018 bis Frühjahr 2019 wurden in der Hammerstraße in Hammergmünd eine dort befindliche Eiche und eine Kastanie angebohrt. Vermutlich wurde in die Bohrlöcher eine Substanz injiziert, damit diese Bäume eingehen werden.

Der Schaden beläuft sich bei beiden Bäumen auf 26.000 €. Eine Anzeige gegen unbekannt wurde bei der Polizeiinspektion Eschenbach i.d.OPf. erstattet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Stadt Grafenwöhr oder die Polizeiinspektion Eschenbach i.d.OPf. jederzeit entgegen.

Grafenwöhr, 08.08.2019

STADT GRAFENWÖHR

gez.

Edgar Knobloch
Erster Bürgermeister