Das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Weiden i.d.OPf. hat mitgeteilt, dass mit der Durchführung der Vermessungsarbeiten im Außendienst am 21.08.2018 begonnen wird.

Die Katasterneuvermessung (KNV) erfolgt auf Grundlage der Vereinbarung zur Durchführung mit der Stadt Grafenwöhr. Im Zuge der Katasterneuvermessung werden sämtliche Grenzen der beantragten Grundstücke festgestellt und soweit möglich abgemarkt. Außerdem werden die Flächenangaben der Flurstücke exakt berechnet und bei Überschreitung gewisser Toleranzen richtiggestellt. Der bisherige Katasternachweis gründet sich zum Teil noch auf die Katasterpläne aus der Mitte des 19. Jahrhunderts und genügt nicht den heutigen Genauigkeitsansprüchen.

Falls Grenzpunkte abgemarkt werden müssen, wird den Grundstückseigentümern im Weiteren der erforderliche Abmarkungstermin gesondert mitgeteilt. 

Gesetzliche Grundlagen für die Tätigkeiten der Vermessungsbeamten sind das Gesetz über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster vom 31.07.1970 (BayRS 219-1-F) sowie das Gesetz über die Abmarkung der Grundstücke vom 06.08.1981 (BayRS 219-2-F). 

Für weitere Auskünfte steht das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Weiden i.d.OPf. (Tel. 0961 631836-0, Mail poststelle@adbv-wen.bayern.de zur Verfügung. 

Vorläufiges KNV-Gebiet In der Mark