Auf Grund des § 142 Abs. 3 des Baugesetzbuches (BauGB) erlässt die Stadt Grafenwöhr folgende

S a t z u n g:

§ 1 Festlegung des Sanierungsgebiets

Im nachfolgend näher beschriebenen Gebiet liegen städtebauliche Missstände vor. Dieser Bereich soll durch städtebauliche Sanierungsmaßnahmen wesentlich verbessert oder umgestaltet werden. Das im beiliegenden Lageplan dargestellte Gebiet wird hiermit förmlich als Sanierungsgebiet festgelegt und erhält die Kennzeichnung „Sanierungsgebiet Bahnhofsiedlung Grafenwöhr“.

Das Sanierungsgebiet umfasst alle Grundstücke und Grundstücksteile innerhalb der abgegrenzten Flächen in folgenden beiden Lageplänen

a) Umgriff Bahnhofsiedlung Maßstab 1 : 2.500
b) Kollermühle 1 : 1.000

Diese Lagepläne sind Bestandteil dieser Satzung und als Anlage a) und b) beigefügt. Das „Sanierungsgebiet Bahnhofsiedlung Grafenwöhr“ besteht aus folgenden Flurnummern:

1007/1, 1048, 1048/1, 1048/3, 1048/5, 1048/6, 1050, 1050/1, 1050/2, 1050/3, 1050/4, 1050/5, 1052, 1052/2, 1052/3, 1052/4, 1052/5, 1052/6, 1052/7, 1052/8, 1052/9, 1052/10, 1052/11, 1055/1, 1055/1, 1056, 1056/1, 1058, 1060, 1060/1, 1062, 1063, 1064, 1065, 1065, 1065/2, 1065/3, 1065/4, 1065/6, 1065/7, 1065/8, 1065/9, 1065/10, 1065/11, 1065/12, 1065/13, 1065/14, 1065/17, 1065/18, 1065/19, 1065/20, 1065/21, 1065/22, 1065/23, 1065/23, 1065/24, 1065/25, 1065/26, 1065/28, 1065/29, 1065/30, 1065/30, 1065/30, 1065/35, 1065/36, 1065/37, 1065/38, 1065/39, 1065/40, 1065/41, 1065/42, 1065/43, 1065/44, 1065/45, 1065/46, 1065/47, 1065/48, 1065/49, 1065/50, 1065/53, 1065/54, 1065/57, 1065/59, 1065/60, 1065/61, 1065/62, 1065/63, 1065/66, 1065/67, 1065/68, 1068, 1068/1, 1068/2, 1068/3, 1069, 1069/1, 1069/2, 1071, 1071/2, 1071/3, 1071/4, 1071/5, 1071/6, 1073, 1075/2, 1078, 1078/1, 1078/2, 1078/3, 1078/4, 1078/5, 1080, 1080, 1081, 1081/2, 1081/3, 1081/4, 1081/5, 1082, 1083, 1083, 1083/2, 1083/3, 1083/4, 1084, 1084/1, 1084/2, 1084/3, 1085, 1085/1, 1085/2, 1085/3, 1086, 1087, 1088, 1088/1, 1088/2, 1088/2, 1088/3, 1088/4, 1088/5, 1088/6, 1088/7, 1088/8, 1088/9, 1088/11, 1088/12, 1088/13, 1088/14, 1092, 1093, 1093/1, 1093/2, 1093/3, 1094, 1094/2, 1094/4, 1094/5, 1094/6, 1094/7, 1094/8, 1094/9, 1094/10, 1094/11, 1094/12, 1094/13, 1176/9, 1176/10, 1178/7, 1178/8, 1178/9, 1178/11, 1178/12, 1178/12, 1178/13, 1178/14, 1179/1, 1179/1, 1242/9, alle Gemarkung Grafenwöhr, sowie Flurnummer 962 der Gemarkung Thomasreuth.

Werden innerhalb des Sanierungsgebiets durch Grundstückszusammenlegungen Flurstücke aufgelöst und neue Flurstücke gebildet oder entstehen durch Grundstücksteilungen neue Flurstücke, sind auf diese insoweit die Bestimmungen der Satzung ebenfalls anzuwenden.

§ 2 Verfahren

Die Sanierungsmaßnahme wird im vereinfachten Verfahren durchgeführt. Die Anwendung der besonderen sanierungsrechtlichen Vorschriften der §§ 152 bis 156a BauGB werden ausgeschlossen.

§ 3 Genehmigungspflichten

Die Vorschriften des § 144 BauGB über genehmigungspflichtige Vorhaben und Rechtsvorgänge finden keine Anwendung.

§ 4 Inkrafttreten

Diese Satzung wird gemäß § 143 Abs. 1 BauGB mit ihrer Bekanntmachung am 10.11.2017 rechtsverbindlich.

Stadt Grafenwöhr

Edgar Knobloch
Erster Bürgermeister