Die Stadt Grafenwöhr erinnert auch in diesem Jahr wieder alle Anlieger an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen an ihre Winterdienstpflicht. Durch den Winterdienst leistet jeder einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit in unserem Ort.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen sind die Vorder- und Hinterlieger von Grundstücken verpflichtet, die Gehwege der an ihr Grundstück angrenzenden oder ihr Grundstück mittelbar erschließenden öffentlichen Straßen auf eigene Kosten in sicherem Zustand zu erhalten. Näheres regelt die Reinigungs- und Sicherungsverordnung der Stadt Grafenwöhr. Diese finden Sie unter folgendem Link: http://grafenwoehr.de/stadt-und-buerger/buergerservice/ortsrecht/

Die Gehwege sind während der folgenden Zeiten von Schnee und Eis zu befreien:

 

an Werktagen von 7.00 bis 20.00 Uhr,

an Sonn- und Feiertagen von 8.00 bis 20.00 Uhr

 

Bitte streuen Sie bei Schnee-, Reif-, oder Eisglätte mit Sand, Splitt oder anderen abstumpfenden Mitteln. Wiederholen Sie die Sicherungsmaßnahmen während der oben genannten Zeit so oft, wie dies zur Verhütung von Gefahren notwendig ist. Lagern Sie den geräumten Schnee oder die Eisreste so, dass der Verkehr nicht behindert wird. Halten Sie Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege unbedingt frei! Aus Hofeinfahrten oder den Flächen vor Garagen darf der Schnee natürlich nicht auf die Fahrbahn verbracht werden, da dies unweigerlich zu Verkehrsbehinderungen führt.

 

Durch die Erfüllung dieser Aufgabe schützen Sie sich bei Unfällen auch selbst vor etwaigen privaten Schadensersatzforderungen.

 

Winterdienst durch die Stadt Grafenwöhr

 

Auch die Stadt Grafenwöhr nimmt den Winterdienst auf den gemeindeeigenen Straßen sehr ernst. Der Winterdienst wird hausintern durch eine Dienstanweisung geregelt, in der die Straßen nach ihrer Verkehrsbedeutung kategorisiert sind. Mitarbeiter des städtischen Bauhofs entscheiden täglich anhand der Wetterlage über die Notwendigkeit und geben bei Bedarf Mitteilung an die Firma Witt, Grafenwöhr, bzw. Michael Müller, Gößenreuth, welche dann mit ihren Fahrzeugen ausrücken.

 

Leider nimmt die Kritik an der Art der Ausführung des Winterdienstes immer mehr zu. Es ist aber unmöglich, überall gleichzeitig zu räumen und zu streuen. Wir bitten Sie, bei etwaigen Problemen Ihren Unmut nicht am Personal vor Ort auszulassen. Diese verrichten eine schwierige Aufgabe.

 

Machen Sie dennoch negative Erfahrungen mit den Winterdienst, dann wenden Sie sich bitte an unseren Bautechniker Herrn Oliver Fehr (Tel. 09641/ 9220-21) und schildern dort Ihre Erfahrungen.

 

 

STADT GRAFENWÖHR

Edgar Knobloch

Erster Bürgermeister