In der „Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter“, überträgt die Stadt Grafenwöhr Teilaufgaben der Straßenreinigung und des Winterdienstes auf die Anlieger der jeweiligen Straßen und Wege. Eine Verordnung dieser Art existiert seit mehreren Jahrzehnten. Aufgrund gesetzlicher Änderungen wurde die Verordnung in der Oktober-Sitzung des Stadtrates nun neu beraten und beschlossen. Die neue Verordnung tritt am 01.11.2022 in Kraft und ersetzt die bisherige aus dem Jahr 2010.

 

Für die Bewohner sind die Änderungen in § 5 der Verordnung hinsichtlich der Häufigkeit der Reinigung von besonderer Wichtigkeit. In der Vergangenheit wurde je nach Bedeutung der Straße, es erfolgte eine Zuordnung zu bestimmten „Reinigungsklassen“, ein wöchentlicher, 14tägiger oder monatlicher Reinigungsintervall verbindlich vorgegeben. Diese Zuordnung und die Intervalle fallen nun weg. Stattdessen fordert die neue Verordnung eine regelmäßige Reinigung „nach Bedarf“.

 

Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer hängt maßgeblich auch von der Einhaltung und Erfüllung der Verordnung ab. Dies trifft insbesondere aktuell wegen des Laubfalls und im bevorstehenden Winter mit seiner Schnee- und Eisglätte zu. Die Stadt bittet sie daher, sich mit den neuen Regeln vertraut zu machen. Wenn Sie Fragen haben, dann steht ihnen das Ordnungsamt unter 09641/9220-33 gerne zur Verfügung.