Militär und internationales Flair

der Truppenübungsplatz und die Stadt Grafenwöhr

Grafenwöhr und der Truppenübungsplatz werden oft in einem Atemzug genannt.

Die Führung gibt nicht nur Einblick in das Zusammenleben mit den Amerikanern, sondern zeigt auch wie der Truppenübungsplatz seit seiner Eröffnung im Jahr 1910 die Stadt geprägt hat.

1 Marktplatz

1361 Stadtgründung, Rathaus erbaut 1462 – dreißig Jahre bevor Kolumbus Amerika entdeckte; beschauliche Ackerbürgerstadt bis zum Bau des Truppenübungsplatzes 1907.

2 Unteres Tor

erbaut 1608, 1945 Sprengung durch amerikanische Truppen.

3 Grafenwörther Platz

gewidmet der Partnerstadt Grafenwörth in Niederösterreich (Städtepartnerschaft seit 1995); weitere Partnerschaft: mit der US-Army Garrison Bavaria seit 2011.

4 Ehemaliges Forsthaus

erbaut 1860, Sitz des Försters bis 1988, heute Büro- und Wohnhaus.

5 Kennedy-Platz

1963 eingeweiht in Gedenken an den amerikanischen Präsidenten.

6 Micky-Bar

ehemaliges legendäres Nachtlokal der Wirtschaftswunderzeit, sensationeller Auftritt von Elvis Presley (Flügel heute im Museum zu besichtigen); heute Kirche.

7 Alte Amberger Straße

Nachtlebenmeile mit Lokalen

8 a ehemaliges Fotostudio Spahn

bei Wache 1, offizieller Militärfotograf ab 1910, umfangreiches Bildmaterial zum Bau des Truppenübungsplatzes und der Vorkriegszeit.

8 b Wache 1

einstiger Hauptzugang zum Truppenübungsplatz, beliebtes Postkartenmotiv in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts.

8 c Wasserturm und Forsthaus

nicht zugänglich, im Truppenübungsplatz gelegen. Wasserturm 1911 im fränkischen Fachwerkstil erbaut, Wahrzeichen von Grafenwöhr.

Forsthaus von 1910 im Stil eines oberbayerischen Bauernhauses. Seit 1945 Sitz des Kommandeurs der US-Army.

8 d St. Michaelskirche

Evangelisch, Baujahr 1923, Holzbauweise, St. Michael Schutzheiliger der Soldaten.

9 Kirche “Zur Heiligsten Dreifaltigkeit” – Friedenskirche

katholisch, eingeweiht 1963, Hallenkirche, Hauptaltar mit Darstellung des Opfergedankens.

10 Schule

alter Teil in der Kolpingstraße erbaut 1936, neuer Teil in der Schulstraße erbaut 1956, mehrfache Erweiterungen und Sanierungen.

11 Stadthalle

erbaut 1980, kulturelles Zentrum von Grafenwöhr für Veranstaltungen aller Art;
Mehrgenerationenhaus im 1. Stock.

12 Friedhofskirche St. Ursula

1595 aus Steinen der alten Ursulakirche erbaut, ältester Kulturgegenstand in Grafenwöhr: Tafel mit Christushaupt von 1410/20 über der Bauinschrift am Eingang.

BUCHBAR: Bei einer Führung erfahren Sie mehr zu den einzelnen Stationen und das historische Grafenwöhr.
Dauer: 1,5 Stunden
Gruppengröße: max. 30 Personen
Gebühr: 45 Euro
Sprachen: deutsch, englisch